Ich über mich

Meine Familie wohnte in einem sozialistisch- komm¨nistischen Wohnblock in den Außenbezirken von Wien. Zur Schule wurde ich in eine Klosterschule geschickt. Fast symbolisch führte mich mein Weg jeden Tag über die Brücke, die die Donau überquerte. Mich auflehnend über meine Situation und meine Familie, auf der Suche nach meiner Identität war Kunst mein Ausweg. Arbeit als Schauspielerin, Regisseurin und Schauspiellehrerin. Workshops. Malerei- Ausstellungen im In- und Ausland. Studium der Kommunikationswissenschaft, Ethnologie (Frauenforschung), Afrikanistik und Arabistik., Magisterabschluß. Aufenthalt in Afrika, Arbeit über Revolutionsmusik als Massenkommunikationsmittel. Ausbildung zur NLP- Trainerin, in Familien- und Organisationsaufstellunger und in Prozeßarbeit. Praxis für Psychotherapie, Coaching- Einzel-, Paar- und Gruppencoaching. Zwölf Jahre buddhistische Meditationspraxis.